Letztes Update: 04.01.2009         Besucher:  insgesamt    
       
ImpressumStartseite
Familie
Unsere Vierbeiner
Es war Einmal
Hobby Hund
Aktuelles
Fotos
Help !
Kontakt
Gesunde Hunde
Gästebuch
Links

alex@luna-brae.de

Aktuelles



Leinen & Spielzeuge
Selbsgemachte Leinen von Inge zur Ansicht.
» anschauen

Hüten
Aktuelle Hütebilder vom 04.01.2009
» anschauen





Agility Vereine Niedersachsen




Quicklinks


» Wetterübersicht
» Routenplaner

www.luna-brae.de > Hobby Hund > Flyball

Zum Thema Flyball habe ich zwei Seminare besucht, diese haben mir auch sehr viel Spass gemacht! Dennoch werde ich diesen Sport nicht weiter ausführen, auch wenn Brae auch für diese Sportart sehr talentiert zu sein scheint ;-))

Flyball

Flyball ist eine Hundesportart, für alle Menschen unabhängig von körperlichen Einschränkungen.

Zwei Mannschaften, mit je vier Teams laufen auf zwei nebeneinander liegenden Bahnen, gegeneinander.

Es sind vier Hürden, mit höchstens vierzig Zentimeter zu überspringen, die Schwimmerwende auf der Flyballbox, hilft den Hund das schnelle Tempo nicht apruppt zu bremsen. 

Der aus der Flyballbox herausspringende Ball, sollte in der Kurve gefangen werden und über die Hürden zurück apportiert werden.

Die Apportierfreude, der Spieltrieb und die Schnelligkeit sind die besten Voraussetzungen für Flyball.

Ich habe mit Brae am 18.06.2006 ein Flyballseminar bei Wilma und Günter Frechen besucht. Sehr erstaunt hat mich, absolute Anfängerin, wie viel Vorarbeit nötig ist, um diese Sportart möglichst hundgerecht und für den Wettkampf vorzubereiten. Als erstes haben wir unseren Hund um etwas herum laufen lassen (in meinem Fall ein Stab). Dies wird konditioniert, mit dem gewünschten Kommando. Die Entfernung wird dann aufgebaut. An der Dummybox  ( siehe Foto 1 und 2 ) lernt Brae, auf der schrägen Fläche um den Stab herum eine "Schwimmerwende" zu machen. Mit dieser Übung sollte man sich viel Zeit lassen, damit die Schwimmerwende wirklich gut aufgebaut wird. Der Ball kommt erst danach ins Spiel ( Das haben wir an diesem Tag nicht mehr lernen können.)

Das Hürden Training kann separat erlernt werden, die möglichst hohe Geschwindigkeit soll eine gleichmäßig, automatische Sprungtechnik fördern, die zwischen den Hürden, nur das Aufkommen und wieder Abspringen ermöglichen soll.  

Luna durfte außerordentlich auch mal über die Hürden, wie man sieht hätte auch sie viel Freude daran! ( Bild 3 und 4 )

Hier an dieser Stelle noch mal liebe Grüße an Wilma und Günter, ihr könnt das wirklich klasse beibringen und wenn ich in meinen Beschreibungen etwas wesentlich falsch beschrieben habe, korrigiert mich !!!...

 

nach oben

 

   
   

 
         
© 2006 by Jan Biskup